Manpages

BEZEICHNUNG

w - anzeigen, welche Benutzer angemeldet sind und was sie machen.

ÜBERSICHT

w [Optionen] Benutzer […]

BESCHREIBUNG

w zeigt Informationen über die gerade angemeldeten Benutzer und ihre Prozesse an. Die Kopfzeile enthält in dieser Reihenfolge die aktuelle Zeit, die Laufzeit des Systems, wie viele Benutzer gerade angemeldet sind und die durchschnittliche Systemlast der letzten 1, 5 und 15 Minuten.

Die folgenden Daten werden für jeden Benutzer angezeigt: Der Anmeldename, der TTY-Name, der ferne Rechner, die Anmeldezeit, die Leerlaufzeit, JCPU, PCPU und die Befehlszeile des laufenden Prozesses.

Die JCPU-Zeit ist die Zeit, die von allen Prozessen genutzt wurde, die zu dem jeweiligen Terminal gehören. Sie enthält keine abgeschlossenen Hintergrund-Aufträge, jedoch die derzeit laufenden Hintergrund-Aufträge.

Die PCPU-Zeit ist die Zeit, die vom derzeit laufenden Prozess bisher genutzt wurde und im Feld »what« benannt ist.

BEFEHLSZEILENOPTIONEN

-h, --no-header

gibt keine Kopfzeile aus.

-u, --no-current

ignoriert den Benutzernamen, während der aktuelle Prozess und die CPU-Zeiten ermittelt werden. Probieren Sie die Option aus, indem Sie zunächst su, danach w und w -u eingeben.

-s, --short

verwendet das Kurzformat. Die Anmeldezeit, die JCPU- und die PCPU-Zeit werden nicht ausgegeben.

-f, --from

schaltet die Anzeige des from-Feldes (ferner Rechnername) ein oder aus. Standardmäßig wird das from-Feld nicht angezeigt. Allerdings könnte Ihr Systemadministrator oder Ihr Distributor eine Version kompiliert haben, in der das from-Feld standardmäßig angezeigt wird.

--help

zeigt einen Hilfetext an und beendet das Programm.

-i, --ip-addr

zeigt die IP-Adresse anstelle des Rechnernamens im Feld from an.

-V, --version

Versionsinformationen anzeigen.

-o, --old-style

aktiviert die Ausgabe im alten Stil. Für Leerlaufzeiten unter einer Minute werden Leerräume ausgegeben.

Benutzer

zeigt Informationen nur für den angegebenen Benutzer an.

UMGEBUNGSVARIABLEN

PROCPS_USERLEN

setzt die vorgegebene Breite der USER-Spalte außer Kraft. Standardmäßig 8.

PROCPS_FROMLEN

setzt die vorgegebene Breite der From-Spalte außer Kraft. Standardmäßig 16.

DATEIEN

/var/run/utmp

Informationen darüber, wer aktuell angemeldet ist

/proc

Prozessinformation

SIEHE AUCH

free(1), ps(1), top(1), uptime(1), utmp(5), who(1)

AUTOREN

w wurde von Charles Blake fast vollständig neu geschrieben, basierend auf der Version von greenfie [AT] gauss.edu">Larry Greenfield und johnsonm [AT] redhat.com">Michael K. Johnson

FEHLER MELDEN

Bitte schicken Sie Fehlermeldungen (auf Englisch) an procps [AT] freelists.org">procps [AT] freelists.org

COMMENTS