Manpages

BEZEICHNUNG

stat - Anzeige des Datei- oder Dateisystemstatus

ÜBERSICHT

stat [OPTION]… DATEI

BESCHREIBUNG

Status einer Datei oder eines Dateisystems anzeigen.

Die obligatorischen Argumente für Optionen sind für deren Kurz- und Langform gleich.
-L
, --dereference

Verweisen folgen

-f, --file-system

Dateisystemstatus anstelle des Dateistatus anzeigen

-c --format=FORMAT

Das angegebene FORMAT anstelle der Vorgabe benutzen; nach jeder Benutzung von FORMAT einen Zeilenumbruch ausgeben.

--printf=FORMAT

Wie --format, interpretiert jedoch Maskierung per Rückschrägstrich und gibt nicht den obligatorischen abschließenden Zeilenumbruch aus. Falls Sie einen Zeilenumbruch wünschen, fügen Sie \n in FORMAT ein.

-t, --terse

Gibt die Information in Kurzform aus

--help

zeigt Hilfeinformationen an und beendet das Programm.

--version

gibt Versionsinformationen aus und beendet das Programm.

Die gültigen Formatangaben für Dateien (ohne --file-system):

%a

oktale Zugriffsrechte (»#« und »0« sind printf-Schalter)

%A

Zugriffsrechte in menschenlesbarer Form

%b

Anzahl der reservierten Blöcke (siehe %B)

%B

Die Größe jedes mit »%b« gemeldeten Blocks in Byte

%C

SELinux-Sicherheitskontext-Zeichenkette

%d

Gerätenummer in dezimaler Schreibweise

%D

Gerätenummer in hexadezimaler Schreibweise

%f

Raw-Modus in hexadezimaler Schreibweise

%F

Dateityp

%g

Gruppen-ID des Eigentümers

%G

Gruppenname des Eigentümers

%h

Anzahl harter Verweise

%i

Inode-Nummer

%m

Einhängepunkt

%n

Dateiname

%N

Dateiname in Anführungsstrichen mit Zurückverfolgung, falls symbolischer Verweis

%o

Hinweis auf die optimale E/A-Übertragungsgröße (engl. I/O)

%s

Gesamtgröße in Byte

%t

Major-Gerätetyp im hexadezimalen Format, für zeichen-/blockorientierte Spezialdateien

%T

Minor-Gerätetyp im hexadezimalen Format, für zeichen-/blockorientierte Spezialdateien

%u

Anwender-ID des Eigentümers

%U

Anwendername des Eigentümers

%w

Menschenlesbare Zeit der Dateierstellung; »-«, falls unbekannt

%W

Zeit der Dateierstellung in Sekunden seit der Unix-Epoche; 0, falls unbekannt

%x

Menschenlesbare Zeit des letzten Zugriffs

%X

Zeit des letzten Zugriffs, Sekunden seit der Unix-Epoche

%y

Menschenlesbare Zeit der letzten Datenänderung

%Y

Zeit der letzten Datenänderung, Sekunden seit der Unix-Epoche

%z

Menschenlesbare Zeit der letzten Statusänderung

%Z

Zeit der letzten Statusänderung, Sekunden seit der Unix-Epoche

Gültige Formatangaben für Dateisysteme:

%a

Freie Blöcke, die Nicht-Superusern zur Verfügung stehen

%b

Gesamte Datenblöcke im Dateisystem

%c

Gesamte Dateiknoten im Dateisystem

%d

Freie Dateiknoten im Dateisystem

%f

Freie Blöcke im Dateisystem

%i

Dateisystem-ID in hexadezimaler Schreibweise

%l

Maximale Länge von Dateinamen

%n

Dateiname

%s

Blockgröße (für schnellere Übertragungen)

%S

Grundlegende Blockgröße (für Blockzahlen)

%t

Dateisystem-ID in hexadezimaler Schreibweise

%T

Art des Dateisystems in menschenlesbarer Form

--terse ist äquivalent zu dem folgenden FORMAT:

%n %s %b %f %u %g %D %i %h %t %T %X %Y %Z %W %o %C

--terse --file-system ist äquivalent zu dem folgenden FORMAT:

%n %i %l %t %s %S %b %f %a %c %d

BEACHTEN SIE: Ihre Shell hat möglicherweise eine eigene Version von stat, welche normalerweise die hier beschriebene Version ersetzt. Bitte greifen Sie auf die Dokumentation Ihrer Shell zurück, um die dort unterstützten Optionen in Erfahrung zu bringen.

AUTOR

Geschrieben von Michael Meskes.

FEHLER MELDEN

Onlinehilfe für GNU coreutils: <https://www.gnu.org/software/coreutils/>;
Berichten Sie Fehler in der Übersetzung von stat an <https://translationproject.org/team/de.html>;

COPYRIGHT

Copyright © 2018 Free Software Foundation, Inc. Lizenz GPLv3+: GNU GPL Version 3 oder neuer <https://gnu.org/licenses/gpl.html>;.
Dies ist freie Software: Sie können sie verändern und weitergeben. Es gibt KEINE GARANTIE, soweit gesetzlich zulässig.

SIEHE AUCH

stat(2), statfs(2)

Vollständige Dokumentation unter: <https://www.gnu.org/software/coreutils/stat>;
oder lokal verfügbar mit: info '(coreutils) stat invocation'

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Karl Eichwalder <ke [AT] suse.de>, Lutz Behnke <lutz.behnke [AT] gmx.de>, Michael Piefel <piefel [AT] debian.org>, Michael Schmidt <michael [AT] guug.de>, Chris Leick <c.leick [AT] vollbio.de>, Dr. Tobias Quathamer <toddy [AT] debian.org> und Mario Blättermann <mario.blaettermann [AT] gmail.com> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german [AT] lists.org>.

COMMENTS