Manpages

BEZEICHNUNG

pmap - die Speicherzuordnung eines Prozesses melden

ÜBERSICHT

pmap [Optionen] Prozesskennung […]

BESCHREIBUNG

Der Befehl pmap meldet die Speicherzuordnung eines oder mehrerer Prozesse.

OPTIONEN

-x, --extended

zeigt im erweiterten Format an.

-d, --device

zeigt im Geräteformat an.

-q, --quiet

zeigt nicht alle Kopf- oder Fußzeilen an.

-A, --range Untergrenze,Obergrenze

begrenzt die Ergebnisse auf den angegebenen Adressbereich zwischen Untergrenze und Obergrenze. Beachten Sie, dass die Argumente für Unter- und Obergrenze eine einzige, durch ein Komma getrennte Zeichenkette sind.

-X

zeigt noch mehr Details als die Option -x an. WARNUNG: Das Format ändert sich entsprechend /proc/Prozesskennung/smaps.

-XX

zeigt alles, was der Kernel bereitstellt.

-p, --show-path

zeigt den vollständigen Pfad zu den Dateien in der Zuordnungs-Spalte an.

-c, --read-rc

liest die Standard-Konfigurationsdatei ein.

-C, --read-rc-from Datei

liest die Konfiguration aus der angegebenen Datei.

-n, --create-rc

erstellt eine neue Standardkonfiguration.

-N, --create-rc-to Datei

legt eine neue Konfiguration in der angegebenen Datei an.

-h, --help

zeigt einen Hilfetext an und beendet das Programm.

-V, --version

zeigt Versionsinformationen an und beendet das Programm.

EXIT-STATUS

0

Erfolg.

1

Fehlschlag.

42

Nicht alle Prozesse, nach denen gefragt wurde, konnten gefunden werden.

SIEHE AUCH

ps(1), pgrep(1)

STANDARDS

Es sind keine Standards anwendbar, aber pmap ähnelt stark einem SunOS-Befehl.

FEHLER MELDEN

Bitte schicken Sie Fehlermeldungen (auf Englisch) an procps [AT] freelists.org">procps [AT] freelists.org

COMMENTS