Manpages

BEZEICHNUNG

psignal, psiginfo − Ausgabe einer Signalnachricht

ÜBERSICHT

#include <signal.h>

void psignal(int sig, const char *s);
void psiginfo(const siginfo_t *
pinfo, const char *s);

extern const char *const sys_siglist[];

Mit Glibc erforderliche Makros (siehe feature_test_macros(7)):

psignal():
Seit Glibc 2.19:
_DEFAULT_SOURCE
Glibc 2.19 und älter:
_BSD_SOURCE || _SVID_SOURCE
psiginfo
(): _POSIX_C_SOURCE >= 200809L
sys_siglist
:
Seit Glibc 2.19:
_DEFAULT_SOURCE
Glibc 2.19 und älter:
_BSD_SOURCE

BESCHREIBUNG

Die Funktion psignal() gibt eine Nachricht auf stderr aus. Die Nachricht besteht aus der Zeichenkette s, einem Doppelpunkt, einem Leerzeichen, einer Zeichenkette sig für die Beschreibung der Signalnummer und einem abschließenden Zeilenumbruch. Wenn die Zeichenkette s gleich NULL oder leer ist, werden Doppelpunkt und Leerzeichen weggelassen. Wenn sig ungültig ist, weist die angezeigte Nachricht auf ein unbekanntes Signal hin.

Die Funkiton psiginfo() ähnelt psignal(), zeigt aber stattdessen Informationen über das von pinfo beschriebene Signal an. pinfo sollte auf eine gültige Struktur siginfo_t zeigen. Neben der Beschreibung des Signals gibt psiginfo() Informationen über den Ursprung des Signals und weitere für das Signal relevante Informationen aus (z.B. die relevante Speicheradresse für hardwaregenerierte Signale, die ID des Kindprozesses für SIGCHLD sowie für mittels kill(2) oder sigqueue(3) gesetzte Signale die Benutzer−ID und Prozess−ID des Senders).

Das Feld sys_siglist enthält die Signalbeschreibungen, indiziert mit der Signalnummer.

RÜCKGABEWERT

Die Funktionen psignal() und psiginfo() geben keinen Wert zurück.

VERSIONEN

Die Funktion psiginfo() wurde der Glibc in der Version 2.10 hinzugefügt.

ATTRIBUTE

Siehe attributes(7) für eine Erläuterung der in diesem Abschnitt verwandten Ausdrücke.

KONFORM ZU

POSIX.1−2008, 4.3BSD.

FEHLER

In Glibc−Versionen bis hin zu 2.12 hatte psiginfo() die folgenden Fehler:

*

Unter manchen Umständen wird kein abschließender Zeilenumbruch ausgegeben.

*

Für Echtzeitsignale werden keine zusätzlichen Informationen ausgegeben.

SIEHE AUCH

sigaction(2), perror(3), strsignal(3), signal(7)

KOLOPHON

Diese Seite ist Teil der Veröffentlichung 4.13 des Projekts Linux−man−pages. Eine Beschreibung des Projekts, Informationen, wie Fehler gemeldet werden können sowie die aktuelle Version dieser Seite finden sich unter https://www.kernel.org/doc/man−pages/.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Patrick Rother <krd [AT] gulu.net> und Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer [AT] gmx.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german [AT] lists.org>.

COMMENTS