Manpages

BEZEICHNUNG

/var/lib/isdn/calls − ISDN−Protokolldatei

BESCHREIBUNG

Das Programm isdnlog wurde hauptsächlich dafür erstellt, eine Protokolldatei zu erzeugen.

Die Datei hat 19 Felder, die durch das PIPE−Zeichen »|« getrennt werden. Die Felder sind folgendermaßen definiert:

1

Anfangszeit der Verbindung (Monat Tag Uhrzeit Jahr)

2

Nummer des Anrufers (sofern übermittelt)

3

angerufende Nummer

4

Dauer der Verbindung in Sekunden

5

Dauer der Verbindung in Hundertstel−Sekunden

6

Anfangszeit der Verbindung (wie üblich in Sekunden seit 1970)

7

Anzahl der empfangenen Einheitensignale (−1 wenn keine Einheitensignale empfangen wurden)

8

I = eingehende Anrufe oder O = ausgehende Anrufe

9

Fehlercode nach gescheitertem Verbindungsaufbau

10

Anzahl der empfangenen Bytes

11

Anzahl der gesendeten Bytes

12

Versionsnummer von isdnlog

13

Nummer des in Anspruch genommenen ISDN−Dienstes

14

1 = Anruf von einem ISDN−Anschluss; 0 = Anruf von einem analogen Anschluss

15

Kosten einer Einheit (z. B. 0.062 in Deutschland)

16

Währungseinheit (z.B. EUR in weiten Teilen Europas)

17

Gesamtkosten der Verbindung

18

Dienstanbieter

19

Zone

DATEIEN

/var/lib/isdn/calls

die Protokolldatei

SIEHE AUCH

isdnlog(8)

AUTOR

Die Handbuchseite wurde von Andreas Jellinghaus <aj [AT] dungeon.de> für Debian GNU/Linux und isdn4linux geschrieben.
Sie wird jetzt von Paul Slootman <paul [AT] debian.org> betreut.

ÜBERSETZUNG

Die deutsche Übersetzung dieser Handbuchseite wurde von Martin Eberhard Schauer <Martin.E.Schauer [AT] gmx.de> erstellt.

Diese Übersetzung ist Freie Dokumentation; lesen Sie die GNU General Public License Version 3 oder neuer bezüglich der Copyright-Bedingungen. Es wird KEINE HAFTUNG übernommen.

Wenn Sie Fehler in der Übersetzung dieser Handbuchseite finden, schicken Sie bitte eine E-Mail an <debian-l10n-german [AT] lists.org>.

COMMENTS