Available in

(4) (7) (4)/cs (4)/de (4)/es (4)/fr (4)/it (4)/ja (4)/ko (4)/pl (4)/pt (4)/ru

Contents

BEZEICHNUNG

mem, kmem, port − Systemspeicher, Kernelspeicher und System-Ports

Diese Handbuchseite ist eventuell veraltet. Im Zweifelsfall ziehen Sie die englischsprachige Handbuchseite zu Rate, indem Sie

man -LC 4 mem

eingeben.

BESCHREIBUNG

Mem ist eine zeichenbasierte Gerätedatei die eine Abbildung des Haupspeichers des Computers enthält. Sie kann beispielsweise zur Überprüfung (und sogar zur Korrekur) des Systems verwendet werden.

Byte-Adresse in mem werden als physische Speicheradressen interpretiert. Verweise auf nicht vorhandene Speicherplätze werden mit der Rückgabe von Fehlern quittiert.

Prüfung und Korrektur können zu unerwarteten Ergebnissen führen, wenn die Bits für Nur-Lesen (engl. read-only) oder Nur-Schreiben (engl. write-only) gesetzt sind.

Sie wird normalerweise wie folgt erstellt:

mknod -m 660 /dev/mem c 1 1
chown root.mem /dev/mem

Die Datei kmem ist äquivalent zu mem, mit der Ausnahme, dass auf den virtuellen Speicher des Kernel statt den physischen Speicher zugegriffen wird.

Sie wird wie folgt erstellt:

mknod -m 640 /dev/kmem c 1 2
chown root.mem /dev/kmem

Port ist mit mem vergleichbar, allerdings erfolgt der Zugriff auf die Ein- und Ausgabe-Ports.

Sie wird wie folgt erstellt:

mknod -m 660 /dev/port c 1 4
chown root.mem /dev/port

DATEIEN

/dev/mem
/dev/kmem
/dev/port

SIEHE AUCH

mknod(1), chown(1), ioperm(2).

COMMENTS

blog comments powered by Disqus