Available in

(1) (2) (3) (7) (2)/de (2)/es (2)/fr (2)/it (2)/ja (2)/ko (2)/nl (2)/pt (2)/ru

Contents

BEZEICHNUNG

utime, utimes − ändere Zugriffs- und/oder Modifikations-Zeiten eines inode

ÜBERSICHT

#include <sys/types.h>
#include <utime.h>

int utime(const char *filename, struct utimbuf *buf);

#include <sys/time.h>

int utimes(char *filename, struct timeval *tvp);

BESCHREIBUNG

utime ändert die Zugriffs- und Modifikations-Zeiten des inode, der durch filename angegeben ist, in die Felder actime und modtime von buf . Wenn buf NULL ist, dann werden Zugriffs- und Modifikations-Zeiten auf die aktuelle Zeit gesetzt Die Struktur utimbuf ist:

struct utimbuf {
time_t actime; /* Zugriffszeit */
time_t modtime; /* Modifikationszeit */
};

In den Linux DLL 4.4.1 - Bibliotheken ist utimes nur ein Umschlag für utime: tvp[0].tv_sec ist actime, und tvp[1].tv_sec ist modtime. Die Struktur timeval ist:

struct timeval {
long tv_sec; /* Sekunden */
long tv_usec; /* Microsekunden */
};

RÜCKGABEWERT

Bei Erfolg wird Null zurückgegeben. Im Fehlerfall wird −1 zurückgegeben und errno entsprechend gesetzt.

FEHLER

Andere Fehler können Auftreten.

EACCESS

Zugriff in die Datei zu schreiben wurde verweigert.

ENOENT

filename existiert nicht.

KONFORM ZU

utime: SVID, POSIX
utimes
: BSD 4.3

SIEHE AUCH

stat(2).

COMMENTS

blog comments powered by Disqus