Available in

(1) (1)/de (1)/fr (1)/hu (1)/ja (1)/pl (1)/tr

Contents

NAME

tr − Zeichen löschen oder transliterieren

ÜBERSICHT

tr [OPTION]... MENGE1 [MENGE2]

Diese Handbuchseite ist eventuell veraltet. Im Zweifelsfall ziehen Sie die englischsprachige Handbuchseite zu Rate, indem Sie

man -LC 1 tr

eingeben.

BESCHREIBUNG

Übersetze, verdichte, und/oder lösche Zeichen von Standardeingabe, schreibe auf Standardausgabe.
−c
, −−complement

erstes Komplement MENGE1

−d, −−delete

lösche Zeichen der MENGE1, übersetze nicht

−s, −−squeeze−repeats

ersetze Zeichenfolgen durch ein Zeichen

−t, −−truncate−set1

schneide zuerst MENGE1 auf die Länge von MENGE2 ab

−−help

gib eine kurze Hilfe aus und beende das Programm

−−version

gib Versionsinformation aus und beende das Programm

MENGEn werden angegeben als Zeichenketten. Die meisten Zeichen stehen für sich selbst. Interpretierte Folgen sind:

\NNN

Zeichen mit Oktalwert NNN (1 bis 3 oktale Ziffern)

\\

Rückschrägstrich

\a

hörbarer Ton (Piep)

\b

Zeichen zurück

\f

Seitenvorschub

\n

Zeilenvorschub

\r

Wagenrücklauf

\t

horizontaler Tabulator

\v

vertikaler Tabulator

ZEICH1-ZEICH2

alle Zeichen von ZEICH1 bis ZEICH2 aufsteigend

[ZEICH*]

in MENGE2, Kopien von ZEICH bis zur Länge von MENGE1

[ZEICH*ANZ]

ANZ Kopien von ZEICHEN, ANZ ist oktal, wenn es mit 0 beginnt

[:alnum:]

alle Buchstaben und Ziffern

[:alpha:]

alle Buchstaben

[:blank:]

alle horizontalen Leerzeichen/Tabulatoren

[:cntrl:]

alle Kontrollzeichen

[:digit:]

alle Ziffern

[:graph:]

alle druckbaren Zeichen, ohne Leerzeichen

[:lower:]

alle Kleinbuchstaben

[:print:]

alle druckbaren Zeichen, einschl. Leerzeichen

[:punct:]

alle Satzzeichen

[:space:]

alle horizontalen oder vertikalen Leerzeichen/Tabulatoren

[:upper:]

alle Großbuchstaben

[:xdigit:]

alle hexadezimalen Ziffern

[=ZEICHEN=]

alle Zeichen äquivalent zu ZEICHEN

Übersetzung wird durchgeführt, wenn nicht −d spezifiziert ist und sowohl MENGE1 als auch MENGE2 angegeben sind. −t darf nur bei Übersetzung benutzt werden. MENGE2 wird wenn nötig durch Wiederholung des letzten Zeichens auf die Länge von MENGE1 vergrößert. Zusätzliche Zeichen in MENGE2 werden ignoriert. Nur [:lower:] und [:upper:] werden mit Sicherheit in aufsteigender Reihenfolge expandiert. In MENGE2 dürfen sie zum Übersetzen nur in Paaren benutzt werden um eine Groß-/Klein- schreibung anzuzeigen. −s benutzt MENGE1, wenn nicht überstzt oder gelöscht wird; andernfalls wird MENGE2 zum Verdichten benutzt und erscheint nach Übersetzung und Löschung.

AUTOR

Geschrieben von Jim Meyering.

BUGS MELDEN

Berichten Sie Fehler an <bug-textutils [AT] gnu.org>.

COPYRIGHT

Copyright © 2001 Free Software Foundation, Inc.
Dies ist freie Software; die Kopierbedingungen stehen in den Quellen. Es gibt keine Garantie; auch nicht für VERKAUFBARKEIT oder FÜR SPEZIELLE ZWECKE.

COMMENTS

blog comments powered by Disqus