Available in

(2) (3) (7) (2)/de (2)/es (2)/fr (7)/fr (2)/it (2)/ja (2)/ko (2)/nl (2)/pl (2)/ru

Contents

BEZEICHNUNG

symlink − erzeugt einen symbolischen Namen für eine Datei

ÜBERSICHT

#include <unistd.h>

int symlink(const char *oldpath, const char *newpath);

BESCHREIBUNG

Symlink erzeugt für die Datei oldpath einen symbolischen Verweis newpath.

Symbolische Links werden zur Laufzeit interpretiert, als wenn der neue Dateiname durch den alten ersetzt worden wäre. Dies gilt für Dateien und Verzeichnisse.

Symbolische Links können .. im Pfad beinhalten. Dies wird als das nächsthöhere Verzeichnis des Links interpretiert.

Ein symbolischen Link (auch Soft Link genannt) kann auf eine existierende oder eine nicht existierende Datei zeigen. Dies wird als toter Link bezeichnet.

Die Rechte eines symbolischen Links sind irrelevant. Der Eigentümer wird beim Auflösen des Links ignoriert, jedoch überprüft, wenn der Link umbenannt oder gelöscht werden soll. Aber nur wenn der Link in einem Verzeichnis ist, das das Sticky-Bit gesetzt hat.

Wenn newpath existiert, wird es nicht überschrieben.

RÜCKGABEWERT

Bei Erfolg wird Null zurückgegeben. Bei einem Fehler wird −1 zurückgegeben errno entsprechend gesetzt.

ERRORS

EPERM

Das Dateisystem welches pathname beinhaltet, erlaubt nicht das Erzeugen von symbolischen Links.

EFAULT

oldpath oder newpath zeigt außerhalb des Benutzer-Adressraums.

EACCES

Die effektive uid des Prozesses hat kein Schreibrecht in dem Verzeichnis in dem newpath angelegt werden soll, oder das Verzeichnis newpath verbietet das Suchen (execute permission fehlt).

ENAMETOOLONG

oldpath oder newpath war zu lang.

ENOENT

Eine Komponente des Verzeichnisses newpath existiert nicht oder ist ein toter symbolischer Link, oder oldpath ist ein leerer String.

ENOTDIR

Eine Komponente des Verzeichnisses newpath ist kein Directory.

ENOMEM

Es war nicht genügend Kernel-Speicher verfügbar.

EROFS

Die Datei ist in einem schreibgeschützten Dateisystem.

EEXIST

newpath ist schon vorhanden.

ELOOP

newpath beinhalten einen Verweis auf einen zirkulären symbolischen Link, also auf einen symbolischen Link der auf sich selbst verweist.

ENOSPC

Die Gerätedatei, die die Datei enthält, hat keinen Platz für einen neuen Verzeichniseintrag.

BEMERKUNGEN

Es wird keine Prüfung auf oldpath durchgeführt.

Das Löschen der Datei auf die ein symbolischer Link zeigt, löscht diese Datei (wenn sie keine anderen Hardlinks hat). Wenn dies nicht gewünscht ist, sollte link. benutzt werden.

KONFORM ZU

SVID, AT&T, POSIX, BSD 4.3

FEHLER

Siehe open(2) bezüglich mehreren Dateien mit gleichem Namen und NFS.

SIEHE AUCH

link(2), unlink(2), rename(2), open(2), lstat(2), ln(1), link(8).

COMMENTS

blog comments powered by Disqus