Available in

(2) (2)/cs (2)/de (2)/es (2)/fr (2)/ja (2)/ko (2)/nl (2)/pt

Contents

BEZEICHNUNG

sigreturn − Rückkehr vom Signalhandler und Aufräumen des Stacks

ÜBERSICHT

int sigreturn(unsigned long __unused);

BESCHREIBUNG

Wenn der Linux Kernel einen Eintrag für einen Signalhandler im Stack ablegt, wird ein Aufruf von sigreturn eingebaut, sodass der Signalhandler bei Beendigung sigreturn aufruft. Dieser Aufruf sorgt für das Aufräumen des Stacks, womit der Prozess mit dem Kontext so fortfahren kann, der bei der Unterbrechung durch das Signal vorlag.

RÜCKGABEWERT

sigreturn kehrt nie zurück.

WARNUNG

Die Funktion sigreturn wird vom Kernel dazu benutzt, Signalhandler zu implementieren. Sie sollte niemals direkt aufgerufen werden. Darüber hinaus variiert die Benutzung des Argumentes __unused je nach der benutzten Rechnerarchitektur.

KOMPATIBEL ZU

sigreturn ist Linux-spezifisch.

DATEIEN

/usr/src/linux/arch/i386/kernel/signal.c
/usr/src/linux/arch/alpha/kernel/entry.S

SIEHE AUCH

kill(2), signal(2), signal(7).

COMMENTS

blog comments powered by Disqus