Available in

(1) (4) (5) (5)/cs (1)/de (5)/de (1)/es (5)/es (1)/fi (1)/fr (5)/fr (1)/hu (5)/hu (1)/it (5)/it (1)/ja (5)/ja (5)/ko (1)/pl (5)/pl (5)/pt (5)/pt_br (1)/ru (5)/ru (1)/sv (5)/sv (1)/tr (5)/tr (5)/zh_cn (5)/zh_tw

Contents

BEZEICHNUNG

passwd − Paßwort−Datei

BESCHREIBUNG

Passwd ist eine ASCII−Datei, die eine Liste der Benutzer des Systems und deren Paßwörter enthält. Die Paßwort−Datei sollte für alle Benutzer lesbar sein, was für die Verschlüsselung notwendig ist, aber nur vom Superuser beschreibbar. Wenn Sie eine neue Kennung einrichten, lassen Sie das Paßwort−Feld in der Datei frei und benutzen passwd(1), um dem System ein Paßword für die neue Kennung mitzuteilen. Ein Stern oder ein ähnliches Sonderzeichen im Paßwort bedeutet, daß sich dieser Benutzer nicht mit login(1)s einloggen kann. Wenn sich Ihr Root−Dateisystem in /dev/ram befindet, müssen Sie die veränderte Paßwort−Datei in Ihr Root−Dateisystem auf der Startdiskette kopieren und die Zugriffsrechte überprüfen, bevor Sie Ihr System herunterfahren. Wenn Sie Benutzer zu Gruppen zusammenfassen möchten, muß die GID übereinstimmen und es muß ein entsprechender Eintrag in der Datei /etc/group existieren, oder die Gruppe wird nicht vom System anerkannt.

Die Datei enthält einen Eintrag pro Zeile, mit dem Format:

login_name:passwd:UID:GID:user_name:directory:shell

Die Bedeutung der Felder:

login_name

Kennung des Benutzers auf dem System.

password

Das verschlüsselte Paßwort des Benutzers.

UID

Die numerische Benutzernummer.

GID

Die numerische Gruppennummer des Benutzers.

user_name

Ein optionales Kommentarfeld, oft benutzt für den vollen Namen des Benutzers und weitere Informationen (Telefon, Raum−Nummer etc.).

directory

Das Heimatverzeichnis $HOME des Benutzers.

shell

Das Programm, das beim Einloggen gestartet werden soll (falls nicht nötig, benutzen Sie /bin/sh).

DATEIEN

/etc/passwd

SIEHE AUCH

passwd(1), login(1), group(5).

COMMENTS

blog comments powered by Disqus