Available in

(1) (1)/de (1)/fi (1)/fr

Contents

NAME

jpeghotp − findet leuchtende Pixel in sonst schwarzen JPEG-Bildern

SYNTAX

jpeghotp [OPTION]... JPEG-DATEI [PIXELBLOCK-DATEI]

BESCHREIBUNG

Jpeghotp findet leuchtende Pixel in einem sonst schwarzen JPEG-Bild. Die Ausgabe ist als Pixelblock-Datei für das Programm jpegpixi(1) geeignet. Eine typische Anwendung ist die Verarbeitung eines Bildes, das mit einer Digitalkamera mit CCD-Defekten in völliger Dunkelheit (oder mit abgedeckter Linse) aufgenommen wurde.

JPEG-DATEI ist der Dateiname des zu lesenden JPEG-Bildes. Es kann angegeben werden, was für Standardeingabe steht.

PIXELBLOCK-DATEI ist der Name der Datei, in die die Koordinaten und Größen der leuchtenden Pixel geschrieben werden. Wenn diese Angabe weggelassen wird, werden die Koordinaten und Größen auf die Standardausgabe ausgegeben.

OPTIONEN

−t SCHWELLWERT, −−threshold=SCHWELLWERT

Angabe des Schwellwertes zwischen Rauschen und Signal: Pixelhelligkeiten unterhalb des Schwellwertes werden als CCD-Rauschen angesehen, Helligkeiten darüber als leuchtende Pixel. SCHWELLWERT muß eine Zahl zwischen 0 und 100 gefolgt von einem Prozentzeichen (%) sein. Der Standardwert ist 10%.

−c, −−comments

Die Helligkeiten der leuchtenden Pixel werden als Kommentare mit ausgegeben. Dies ist hilfreich, wenn von Hand Feineinstellungen an der Pixelblock-Datei vorgenommen werden sollen.

−−help

Zeigt einen kurzen Hilfe-Text an und beendet das Programm danach sofort.

−−version

Zeigt die Programmversion an und beendet das Programm danach sofort.

FEHLER

Bitte melden Sie Programmfehler an <martin−jpegpixi@zero−based.org>.

COPYRIGHT

Copyright © 2003, 2004 Martin Dickopp

Jpeghotp ist Freie Software; es darf unter den Bedingungen der "GNU General Public License" Version 2 (oder wahlweise einer späteren Version dieser Lizenz) kopiert und/oder modifiziert werden. Soweit gesetzlich zulässig, ist jegliche Gewährleistung ausgeschlossen.

SIEHE AUCH

jpegpixi(1)

Die Jpegpixi-Homepage: http://www.zero−based.org/software/jpegpixi/

COMMENTS

blog comments powered by Disqus