Available in

(5) (8) (5)/de (5)/es (8)/es (5)/fr (8)/fr

Contents

NAME

cupsd.conf − Server−Konfigurationsdatei für CUPS

BESCHREIBUNG

Die Datei cupsd.conf konfiguriert den CUPS−Auftragsplaner (Scheduler), cupsd(8). Sie befindet sich normalerweise im Verzeichnis /etc/cups.

Jede Zeile in der Datei kann eine Konfigurationsdirektive, eine leere Zeile oder ein Kommentar sein. Kommentarzeilen beginnen mit dem Zeichen »#«. Die Konfigurationsdirektiven sind bewusst ähnlich zu denen des beliebten Apache−Webservers gehalten und werden unten beschrieben.

DIREKTIVEN

Die folgenden Direktiven werden von cupsd(8) verstanden. Schauen Sie in die Online−Hilfe für eine detailliertere Beschreibung:
AccessLog Dateiname
AccessLog syslog

Definiert den Namen der Zugriffsprotokolldatei.

AccessLogLevel config
AccessLogLevel actions
AccessLogLevel all

Spezifiziert die Protokollierungsstufe für die AccessLog−Datei.

Allow all
Allow none
Allow host.domain.com
Allow *.domain.com
Allow IP−Adresse
Allow IP−Adresse/Netzmaske
Allow IP−Adresse/mm
Allow @IF(Name)
Allow @LOCAL

Erlaubt Zugriff von den benannten Rechnern oder Adressen.

AuthClass User
AuthClass Group
AuthClass System

Spezifiziert die Authentifizierungsklasse (Benutzer, Gruppe, System) − diese Direktive ist veraltet.

AuthGroupName Gruppenname

Spezifiziert die Authentifizierungsgruppe − diese Direktive ist veraltet.

AuthType None
AuthType Basic
AuthType BasicDigest
AuthType Digest
AuthType Negotiate

Spezifiziert den Authentifizierungstyp (None, Basic, BasicDigest, Digest, Negotiate)

AutoPurgeJobs Yes
AutoPurgeJobs No

Spezifiziert, ob die Verlaufsdaten des Auftrags automatisch bereinigt (gelöscht) werden sollen, wenn sie nicht mehr für Quotas benötigt werden.

BrowseAddress IP−Adresse
BrowseAddress @IF(Name)
BrowseAddress @LOCAL

Spezifiziert eine Broadcast−Adresse für ausgehende Druckerinformationspakete.

BrowseAllow all
BrowseAllow none
BrowseAllow host.domain.com
BrowseAllow *.domain.com
BrowseAllow IP−Adresse
BrowseAllow IP−Adresse/Netzmaske
BrowseAllow IP−Adresse/mm
BrowseAllow @IF(Name)
BrowseAllow @LOCAL

Erlaubt eingehende Druckerinformationspakete von den benannten Rechnern oder Adressen.

BrowseDeny all
BrowseDeny none
BrowseDeny host.domain.com
BrowseDeny *.domain.com
BrowseDeny IP−Adresse
BrowseDeny IP−Adresse/Netzmaske
BrowseDeny IP−Adresse/mm
BrowseDeny @IF(Name)
BrowseDeny @LOCAL

Verbietet eingehende Druckerinformationspakete von den benannten Rechnern oder Adressen.

BrowseInterval Sekunden

Gibt das maximale Intervall zwischen Druckerinformationsübertragungen an.

BrowseLDAPBindDN

Gibt den LDAP−Domänenname an, der zum Registrieren von Druckern benutzt wird.

BrowseLDAPCACertFile

Gibt die SSL−Zertifizierungsautorität an, die benutzt werden soll.

BrowseLDAPDN

Spezifiziert die LDAP−Domäne, die benutzt wird, um Drucker zu suchen.

BrowseLDAPPassword

Gibt das Passwort an, das zum Zugriff auf den LDAP−Server benutzt werden soll.

BrowseLDAPServer

Spezifiziert den zu verwendenden LDAP−Server.

BrowseOrder allow,deny
BrowseOrder deny,allow

Spezifiziert die Reihenfolge der Druckerinformations−Zugriffssteuerung (allow,deny (erlauben,verbieten) oder andersherum).

BrowsePoll Rechner−oder−IP−Adresse

Spezifiziert den Server, der nach Druckerinformationen befragt werden soll.

BrowsePort port

Spezifiziert den Port, an dem auf Druckerinformationspakete gewartet werden soll.

BrowseProtocols [All] [CUPS] [DNSSD] [LDAP] [SLP]

Spezifiziert die für das Durchsuchen der Drucker zu verwendenden Protokolle.

BrowseLocalProtocols [All] [CUPS] [DNSSD] [LDAP] [SLP]

Spezifiziert die für das Durchsuchen der lokalen Drucker zu verwendenden Protokolle.

BrowseRemoteProtocols [All] [CUPS] [DNSSD] [LDAP] [SLP]

Spezifiziert die für das Durchsuchen der nicht−lokalen Drucker zu verwendende Protokolle.

BrowseRelay von−Adresse zu−Adresse

Spezifiziert, dass Druckerinformationspakete von einem Rechner oder Netz zu einem anderen weitergeleitet werden sollen.

BrowseShortNames Yes
BrowseShortNames No

Spezifiziert, ob nicht−lokale Drucker kurze Namen verwenden (»Drucker«) oder nicht (»Drucker@Server«). Diese Option wird ignoriert, falls es mehr als einen nicht−lokalen Drucker mit dem gleichen Namen gibt.

BrowseTimeout Sekunden

Spezifiziert das maximale Intervall zwischen Druckerinformationsaktualisierungen, bevor Drucker in der Ferne aus der Liste der verfügbaren Drucker entfernt werden.

BrowseWebIF Yes
BrowseWebIF No

Gibt an, ob die CUPS−Web−Schnittstelle über DNS−SD angekündigt wird.

Browsing Yes
Browsing No

Spezifiziert, ob das Durchsuchen von Druckern in der Ferne aktiviert werden soll oder nicht.

Classification Deckblatt

Spezifiziert die Sicherheitseinstufung des Servers.

ClassifyOverride Yes
ClassifyOverride No

Spezifiziert, ob Benutzern erlaubt werden soll, die Einstufung individueller Druckaufträge zu ändern.

ConfigFilePerm Modus

Spezifiziert die Rechte für alle vom Auftragsplaner (Scheduler) geschriebenen Konfigurationsdateien.

DataDir Pfad

Spezifiziert das Verzeichnis, in dem Datendateien gefunden werden können.

DefaultAuthType Basic
DefaultAuthType BasicDigest
DefaultAuthType Digest
DefaultAuthType Negotiate

Spezifiziert den standardmäßig zu verwendenden Authentifizierungstyp.

DefaultEncryption Never
DefaultEncryption IfRequested
DefaultEncryption Required

Gibt den Typ der Verschlüsselung an, der für authentifizierte Anfragen benutzt werden soll.

DefaultLanguage Locale (Standorteinstellung)

Spezifiziert die Standardsprache, die für Text und Webinhalte verwandt werden soll.

DefaultPaperSize Auto
DefaultPaperSize None
DefaultPaperSize Größenname

Gibt die Standardpapiergröße für neue Druckerwarteschlangen an. »Auto« benutzt eine sprachabhängige Vorgabe, während »None« angibt, dass keine Papiergröße vorgegeben ist.

DefaultPolicy Richtlinienname

Spezifiziert die zu verwendende Standardzugriffsrichtlinie.

DefaultShared Yes
DefaultShared No

Spezifiziert, ob lokale Drucker standardmäßig freigegeben sind.

Deny all
Deny none
Deny Rechner.Domain.com
Deny *.domain.com
Deny IP−Adresse
Deny IP−Adresse/Netzmaske
Deny IP−Adresse/mm
Deny @IF(Name)
Deny @LOCAL

Verweigert Zugriff auf die benannten Rechner oder Adressen.

DirtyCleanInterval Sekunden

Gibt die Verzögerungszeit für die Aktualisierung von Konfigurations− und Statusdateien an. Ein Wert von 0 veranlasst, dass die Aktualisierung so schnell wie möglich erfolgt, typischerweise innerhalb von wenigen Millisekunden.

DocumentRoot Verzeichnis

Spezifiziert das Wurzelverzeichnis für die internen Webserver−Dokumente.

Encryption IfRequested
Encryption Never
Encryption Required

Spezifiziert die Verschlüsselungsstufe, die für einen bestimmten Ort benötigt wird.

ErrorLog Dateiname
ErrorLog syslog

Spezifiziert den Dateinamen des Fehlerprotokolls.

FatalErrors none
FatalErrors all −kind [... −kind]
FatalErrors kind [... kind]

Gibt an, welche Fehler fatal sind und den Zeitplaner zum Beenden veranlassen. »Art« ist »browse«, »config«, »log« oder »permissions«,

FileDevice Yes
FileDevice No

Spezifiziert, ob das Pseudo−Gerät file für neue Druckerwarteschlangen benutzt werden kann.

FilterLimit Beschränkung

Spezifiziert die maximale Belastung der Filter, die gleichzeitig laufen.

FilterNice Nice−Wert

Spezifiziert die Planungspriorität (»nice«−Wert) von Filtern, die laufen, um einen Druckauftrag auszudrucken.

FontPath Verzeichnis[:Verzeichnis:...]

Spezifiziert den Suchpfad für Schriften.

Group Gruppenname−oder−nummer

Spezifiziert den Gruppenname oder deren ID, die bei der Ausführung externer Programme verwandt wird.

HideImplicitMembers Yes
HideImplicitMembers No

Spezifiziert, ob Mitglieder impliziter Klassen versteckt werden.

HostNameLookups On
HostNameLookups Off
HostNameLookups Double

Spezifiziert, ob inverse Client−Adressabfragen erfolgen sollen oder nicht.

ImplicitAnyClasses Yes
ImplicitAnyClasses No

Spezifiziert, ob implizite Klassen für lokale und nicht−lokale Drucker erstellt werden sollen oder nicht, z.B. »AnyPrinter« aus »Printer«, »Printer@server1 und »Printer@server2«.

ImplicitClasses Yes
ImplicitClasses No

Spezifiziert, ob implizite Klassen aus identischen nicht−lokalen Druckern erstellt werden sollen oder nicht.

Include Dateiname

Schließt die genannte Datei ein.

JobKillDelay Sekunden

Spezifiziert die Anzahl von Sekunden zum Warten, bevor die Filter und Backends beendet werden, die mit einem abgebrochenen oder angehaltenen Druckauftrag verbunden sind.

JobRetryInterval Sekunden

Spezifiziert das Intervall zwischen Neuversuchen von Aufträgen in Sekunden.

JobRetryLimit Anzahl

Spezifiziert die Anzahl der Neuversuche, die für Auträge durchgeführt werden.

KeepAlive Yes
KeepAlive No

Spezifiziert, ob HTTP−keep−alive−Verbindungen unterstützt werden.

KeepAliveTimeout Sekunden

Spezifiziert die Zeit, die Verbindungen am Leben erhalten werden.

<Limit operations> ... </Limit>

Spezifiziert die IPP−Operationen, die innerhalb einer Richtlinie begrenzt werden.

<Limit methods> ... </Limit>
<LimitExcept methods> ... </LimitExcept>

Spezifiziert die HTTP−Methoden, die innerhalb eines Ortes begrenzt werden.

LimitRequestBody

Spezifiziert die maximale Größe jedes Druckauftrags.

Listen IP−Adresse:Port
Listen *:Port
Listen /pfad/zu/Domain/Socket

Warten auf der angegebenen Adresse und Port oder Domain Socket−Pfad auf Anfragen.

<Location /path> ... </Location>

Spezifiziert die Zugriffssteuerung für den benannten Ort.

LogDebugHistory #−messages

Spezifiziert die Anzahl der Fehlersuchnachrichten, die protokolliert werden, wenn ein Fehler in einem Druckauftrag auftritt.

LogFilePerm Modus

Spezifiziert die Rechte für alle vom Auftragsplaner (Scheduler) geschriebenen Protokolldateien.

LogLevel alert
LogLevel crit
LogLevel debug2
LogLevel debug
LogLevel emerg
LogLevel error
LogLevel info
LogLevel none
LogLevel notice
LogLevel warn

Spezifiziert die Protokollierungsstufe für die ErrorLog−Datei.

LogTimeFormat standard
LogTimeFormat usecs

Spezifiziert das Format von Datum und Zeit in den Protokolldateien.

MaxClients Anzahl

Spezifiziert die maximale Anzahl an simultan zu unterstützenden Clients.

MaxClientsPerHost Anzahl

Spezifiziert die maximale Anzahl an simulatan zu unterstützenden Clients von einer einzelnen Adresse.

MaxCopies Anzahl

Spezifiziert die maximale Anzahl an Kopien, die ein Benutzer bei jedem Auftrag drucken kann.

MaxJobs Anzahl

Spezifiziert die maximale Anzahl an simultan zu unterstützenden Aufträgen.

MaxJobsPerPrinter Anzahl

Spezifiziert die maximale Anzahl an simultan zu unterstützenden Aufträgen pro Drucker.

MaxJobsPerUser Anzahl

Spezifiziert die maximale Anzahl an simultan zu unterstützenden Aufträgen pro Benutzer.

MaxLogSize Byteanzahl

Spezifiziert die maximale Größe der Protokolldateien, bevor sie rotiert werden (0 für keine Rotation).

MaxRequestSize Byteanzahl

Spezifiziert die maximale Anfrage−/Dateigröße in Bytes (0 für keine Begrenzung)

MultipleOperationTimeout Sekunden

Spezifiziert die maximal erlaubte Zeit zwischen Dateien in einem Druckauftrag aus mehreren Dateien.

Order allow,deny
Order deny,allow

Spezifiziert die Reihenfolge der HTTP−Zugriffssteuerung (allow, deny oder deny, allow)

PageLog Dateiname
PageLog syslog

Spezifiziert den Dateinamen des Seitenprotokolls.

PageLogFormat format string

Spezifiziert das Format der Seitenprotokollzeilen.

PassEnv Variable [... Variable]

Gibt die angegebene(n) Umgebungsvariable(n) an Kindprozesse weiter.

<Policy name> ... </Policy>

Spezifiziert die Zugriffskontrolle für die genannte Richtlinie.

Port Nummer

Spezifiziert eine Portnummer, an der auf HTTP−Anfragen gewartet werden soll.

PreserveJobFiles Yes
PreserveJobFiles No

Spezifiziert, ob Druckauftragsdateien nach dem Druck aufgehoben werden sollen.

PreserveJobHistory Yes
PreserveJobHistory No

Spezifiziert, ob der Verlauf des Druckauftrags nach dem Druck aufgehoben werden soll.

Printcap
Printcap Dateiname

Spezifiziert den Dateinnamen für eine Printcap−Datei, die automatisch mit einer Liste der verfügbaren Drucker aktualisiert wird (benötigt für alte Programme). Die Angabe von Printcap ohne Dateiname schaltet die Printcap−Generierung aus.

PrintcapFormat bsd
PrintcapFormat plist
PrintcapFormat solaris

Spezifiziert das Format der Printcap−Datei.

PrintcapGUI
PrintcapGUI GUI−Programmdateiname

Spezifiziert, ob Definitionsdateien für die Optionsleiste auf einigen Betriebssystemen generiert werden. Diese Option schaltet Optionsschaltflächendefinitionsdateien aus, wenn sie ohne Dateiname angegeben wird.

ReloadTimeout Sekunden

Spezifiziert die Zeitspanne, während der auf die Beendigung von Aufträgen gewartet werden soll, bevor der Auftragsplaner (Scheduler) neu gestartet wird.

RemoteRoot Benutzername

Spezifiziert den Benutzernamen, der mit nicht−authentifiziertem root−Zugang assoziiert ist.

RequestRoot Verzeichnis

Spezifiziert das Verzeichnis, in dem Druckaufträge und andere HTTP−Anfragedaten gespeichert werden sollen.

Require group group−name−list
Benötigt Benutzer user−name−list
Benötigt valid−user

Spezifiziert, dass Benutzer− oder Gruppenauthentifizierung benötigt wird.

RIPCache Bytes

Spezifiziert die maximale Menge an zu verwendendem Speicher beim Konvertieren von Bilder und PostScript−Dateien in Bitmaps für den Drucker.

Satisfy all
Satisfy any

Spezifiziert, ob alle (alle) oder eine (any) Beschränkung für einen Standort erfüllt sein muss, um Zugriff zu erlauben.

ServerAdmin Benutzer [AT] domain.com

Spezifiziert die E−Mail−Adresse des Server−Administrators.

ServerAlias hostname

Spezifiziert einen alternativen Namen, unter dem der Server bekannt ist. Der besondere Name »*« erlaubt die Verwendung jedes Namens.

ServerBin Verzeichnis

Spezifiziert das Verzeichnis, in dem Backends, CGIs, Daemons und Filter gefunden werden können.

ServerCertificate Dateiname

Spezifiziert das zu verwendende Verschlüsselungszertifikat.

ServerKey Dateiname

Spezifiziert den zu verwendenden Schlüssel für die Verschlüsselung.

ServerName Rechnername−oder−IP−Adresse

Spezifiziert den vollqualifizierten Rechnernamen des Servers.

ServerRoot Verzeichnis

Spezifiziert das Verzeichnis, in dem die Serverkonfiguration gefunden werden kann.

ServerTokens Full
ServerTokens Major
ServerTokens Minimal
ServerTokens Minor
ServerTokens None
ServerTokens OS
ServerTokens ProductOnly

Spezifiziert, welche Informationen im Server−Header von HTTP−Antworten enthalten sein sollen.

SetEnv Variable Wert

Setzt die angegebene Umgebungsvariable zur Weitergabe an Kindprozesse.

SSLListen

Wartet auf der angegebenen Adresse und dem Port auf verschlüsselte Verbindungen.

SSLOptions None
SSLOptions NoEmptyFragments

Setzt SSL/TLS−Protokolloptionen für verschlüsselte Verbindungen.

SSLPort

Wartet auf dem angegebenen Port auf verschlüsselte Verbindungen.

SystemGroup Gruppenname [Gruppenname ...]

Spezifiziert den/die Gruppe(n), die für Systemklassen−Authentifizierung verwandt werden.

TempDir Verzeichnis

Spezifiziert das Verzeichnis, in dem temporäre Dateien gespeichert werden.

Timeout Sekunden

Spezifiziert die HTTP−Zeitüberschreitung in Sekunden.

User Benutzername

Spezifiziert den Benutzernamen oder die ID, die bei der Ausführung externer Programme verwandt wird.

SIEHE AUCH

classes.conf(5), cupsd(8), mime.convs(5), mime.types(5), printers.conf(5), subscriptions.conf(5),
http://localhost:631/help

COPYRIGHT

Copyright 2007−2009 by Apple Inc.

COMMENTS

blog comments powered by Disqus